XCO

Top Ten in Mount St. Anne

28, Stosek, Martin, SRAM Mitas Trek, , CZE 16, Zwiehoff, Ben , Bergamont Factory Team, MTB Sportverein Steele, GER 25, Frey, Martin, Team Bulls, TSV Dettingen / Ems, GER 18, Lami, Frantisek, , Jump Sport Club Kosice, SVK 26, Blums, Martins, , , LAT

Kanada; ursprüngliche Wildnis und mit eine Wiege des Mountainbike-Weltcups. Bereits zum 25. Mal wurde am vergangenen Wochenende der Weltcup auf der Strecke in Mount St. Anne ausgetragen. Für mich war es allerdings das erste Mal, dass ich dabei sein konnte. Gemeinsam mit meinen Kollegen der Nationalmannschaft war ich gleich nach der Europameisterschaft hier nach Übersee gereist. Eins kann ich Euch bereits sagen: Reisetage sind keine Ruhetage… 

Die Zeitverschiebung zwischen Deutschland und Kanada beträgt 6 Stunden, wobei ich mich eigentlich ganz gut und schnell umgestellt habe. Dennoch hatte ich vor dem Rennen das Gefühl, dass ich noch nicht vollständig erholt bin. Beim Callup zum Start war es für mich dann endlich mal kein langes Warten, denn durch den 9. Platz beim Weltcup in Lenzerheide hatte ich mich auf Platz 16 der Weltcup-Gesamtwertung verbessert und die ersten 16 Fahrer werden nach diesem Klassement aufgestellt. Zweite Startreihe, keine schlechte Ausgangsposition. Diese wollte ich nutzen, um nach dem Start möglichst weit nach vorne zu fahren, doch als der Startschuß fiel, merkte ich, dass meinen Beinen die letzte Spritzigkeit fehlte. Daher beschloss ich, mich zunächst einzureihen und auf gefahrlose Überholmöglichkeiten zu warten. Gefahrlos ist auch ein gutes Stichwort… Die Downhills in Mount St. Anne suchen ihresgleichen; Steinfelder mit extremem Gefälle und durch riesengroße Steine verblockte Trails neben rutschigen

16, Zwiehoff, Ben , Bergamont Factory Team, MTB Sportverein Steele, GER

Wurzelteppichen prägen das Bild der einen Hälfte der Runde. Schnelle flowige Bergabpassagen mit einigen weiten Sprüngen die andere Hälfte. Dazwischen dann steile Anstiege, die serpentinenartig nach oben gehen und die Kraft aus den Beinen saugen. In solchem Gelände kommt es darauf an, sich gut einzuteilen, ständig konzentriert zu bleiben, um Körper und Material so weit es

16, Zwiehoff, Ben , Bergamont Factory Team, MTB Sportverein Steele, GER

geht zu schonen. Mit gelang es gut in einen Rhythmus zu finden, in dem ich immer wieder einzelne Fahrer, die vor mir lagen, “kassieren” konnte. Bis zur Hälfte hatte ich mich so in die Top Ten vorgearbeitet. In die zweite Hälfte des Rennens ging ich dann auf Platz 9 liegend gemeinsam mit Marcel Guerrini vom Focus-Team. Wir kämpften stetig bis zum Ende des Rennens um Platz 8 und in der letzten Runde gelang es mir mit einem fulminanten Endspurt, Marcel zu distanzieren. Platz 8 im Weltcup, damit bester Deutscher und gleichzeitig mein bestes Weltcup-Resultat in der U23. Damit bin ich mehr als zufrieden, auch wenn ich das Gefühl hatte, dass an einem guten Tag vielleicht sogar noch mehr drin ist.  In der Gesamtwertung des Weltcups habe ich wieder einen Platz gut gemacht, so dass ich am kommenden Wochenende beim zweiten Übersee-Weltcup in Windham, New York (USA) erneut einen guten Startplatz haben werde. Bis dahin sollte ich auch die Reisestrapazen vollständig verdaut haben.

Mein Dank geht wieder einmal an die Betreuer und den Bund Deutscher Radfahrer; Ihr ermöglicht es uns Sportlern solch tolle Rennen fahren zu können. Ansonsten kann ich jedem, der auf ähnlichen Strecken unterwegs sein möchte, nur mein Rad, das Bergamont Fastlane Team ans Herz legen. Bergauf habe ich das Gefühl auf einem Hardtail zu sitzen und bergab genieße ich gerade auf technisch anspruchsvollen Strecken wie in Kanada die Vorzüge des Fullys. So kann ich nicht nur die Leistung optimal auf die Strecke bringen, es macht auch richtig Spaß auf dem/der “Fastlane” bergab zu fahren. “Fastlane” ist ja in Übersee die Überholspur; ich hoffe dass ich in Windham am nächsten Wochenende auch wieder viel auf der “Fastlane” unterwegs bin und ein ähnliches Ergebnis zustande bringe. Drückt mir Daumen, dann wird´s was!

Weitere Bilder aus Mount St. Anne (alle Fotos Ego Promotion):

16, Zwiehoff, Ben , Bergamont Factory Team, MTB Sportverein Steele, GER

16, Zwiehoff, Ben , Bergamont Factory Team, MTB Sportverein Steele, GER

16, Zwiehoff, Ben , Bergamont Factory Team, MTB Sportverein Steele, GER

16, Zwiehoff, Ben , Bergamont Factory Team, MTB Sportverein Steele, GER

16, Zwiehoff, Ben , Bergamont Factory Team, MTB Sportverein Steele, GER

16, Zwiehoff, Ben , Bergamont Factory Team, MTB Sportverein Steele, GER

16, Zwiehoff, Ben , Bergamont Factory Team, MTB Sportverein Steele, GER

Menü