XCO

Nullnummer in Nove Mesto

Der erste Weltcup 2015 ist Geschichte und die erste Hoffnung auf viele Punkte für mich auch. Nachdem es in der Nacht zum Sonntag heftig geregnet hatte, war die ohnehin schon sehr schwierige Strecke im tschechischen Nove Mesto zusätzlich rutschig; eine Tatsache, die mir zum Verhängnis werden sollte…

Von Startposition 43 aus hämmerte ich auf der Startloop richtig nach vorne und war eingangs des ersten Downhills auf Platz 4 vorgefahren; die Sprünge im “BMX” genannten Streckenteil erwischte ich gut, doch auf einer Querwurzel in der Ausfahrt verlor mein Vorderrad unvermittelt die Bodenhaftung und ich schlug unsanft auf. Das Cockpit war verdreht und auch die Bremse hatte was abbekommen. Ich checkte also an der Techzone ein, ließ alles richten und ging erneut ins Rennen. Berghoch fühlte ich mich auch gut, doch bergrunter lief es nach dem Sturz nicht mehr flüssig. In der zweiten Runde erwischte es mich wieder; diesmal verlor ich durch den Sturz die Vorderradbremse und musste erneut zum Boxenstopp. Wieder klappte die Reparatur schnell, doch das Missgeschick hatte mich nun auf Plätze hinter der 30 zurückgeworfen. Schlimmer war aber, dass ich durch den zweiten Sturz auch Schmerzen hatte, die mich auch bergauf den Rhythmus kosteten. So entschloss ich mich schweren Herzens nach der Hälfte des Rennens auszusteigen… War wohl nicht mein Tag heute.

Das Gute ist, dass es schon am nächsten Wochenende die zweite Chance im Weltcup gibt. Albstadt ist Gastgeber für die zweite Runde; drückt mir die Daumen, dass es dort besser läuft!

 

 

Menü