AllgemeinXCO

Hart in der Haard oder Deutschlandcup in Haltern

DSC_0060Foto: Ralf Kortüm                                                                                              

Bevor ich über das heutige Rennen in Haltern am See berichte, bei dem im Rahmen des Deutschland-Cups auch die Landesverbandsmeisterschaft NRW ausgetragen wurde, möchte ich erst einmal dem  ATV Haltern zu dieser tollen Veranstaltung gratulieren. Top-organisiert, mit super Trial-Prüfungen für die Nachwuchsfahrer, zahlreichen begeisterten Zuschauern an der gesamten Strecke, einem Parcours für uns Cross-Country-Fahrer, bei dem sich insbesondere Markus Schulte-Lünzum beim Streckenbau selbst übertroffen hat und das alles praktisch bei uns um die Ecke, was will man mehr? Echt perfekt, so macht das Rennenfahren ganz besonders Spaß. Als Beispiel ist oben ein Foto vom spektakulärsten Sprung in der Strecke zu sehen, der deutlich macht, dass Haltern zu Recht zu den Top-Rennen des Deutschlandcups gehört. Ich persönlich hätte gerne mehr davon. Besonders freue ich mich natürlich auch darüber, dass ich jedes Jahr hier so viele nette Menschen treffe, die mich schon seit der U11 kennen. Außerdem waren heute auch wieder ganz viele Ruhrpottbiker nach Haltern gekommen, von denen mich die Kleinsten ganz besonders laut angefeuert haben. Danke dafür ! Wie schon geschrieben, ging es heute u.a. um die Landesverbandsmeisterschaft, daher startete ich in der U23-Klasse. Vom Start weg übernahmen Markus Schulte-Lünzum und ich gleich die Tempoarbeit vor dem Feld, so dass wir uns bereits in der ersten Runde entscheidend absetzen konnten. Mein erstes Ziel war, solange wie möglich mit Markus, der ja bekanntermaßen mittlerweile Elitefahrer ist und im letzten Jahr den Gesamt-Weltcup in der U23 gewonnen hatte, mitzufahren. Nicht leicht, doch es klappte…  Durch gute Zusammenarbeit konnten wir uns immer weiter vom Feld absetzen und als in der vorletzten Runde der “Krieg um den Sieg” begann, gelang es keinem von uns beiden, sich einen entscheidenden Vorsprung zu sichern. Also knatterten wir zusammen auf die Zielgerade, wo Markus im Sprint das bessere Ende für sich hatte. Als Zweiter im Gesamteinlauf gewann ich gleichzeitig die U23-Klasse und so konnten Markus und ich uns beide über den Titel Landesverbandsmeister NRW freuen. Für mich steht daher schon heute fest: Nach Haltern komme ich auch in den nächsten Jahren gerne immer wieder ! Weiter geht es jetzt in der Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft in Heubach am ersten Juli-Wochenende. Auf dem Weg dorthin werde ich nächste Woche noch den Lauf zum NRW-Cup in Solingen mitnehmen. Drückt mir die Daumen, dass es da auch wieder so gut läuft. Weitere Fotos gibt´s hier ->>>> LINK

Menü