Archive for Juni, 2015

25 Jun

DM 2015 / DNF

In XCO by Ben / 25. Juni 2015 / 0 Comments

Es ist wie verhext; auch in diesem Jahr hat es bei der Deutschen Meisterschaft wieder nicht funktioniert. Dabei schien bis zur 3. Runde alles planmäßig zu laufen. Ich lag bereits mit 45 Sekunden vor meinen Verfolgern in Führung und konnte Runde für Runde meinen Vorsprung auf meiner „Heimstrecke“ in Saalhausen ausbauen. Was dann passierte, ist mir noch immer ein Rätsel; ein kleiner Stein in einer Steilkurve im bike-o-drom, auf dem mein Vorderrad wegrutschte, brachte mich zu Fall. Im ersten Moment realisierte ich gar nicht, was passiert war. An dieser Stelle kann man eigentlich nicht stürzen. Ich blieb ruhig, sortierte mich und mein Rad, doch kurz nachdem ich weiterfuhr merkte ich schon, dass irgendetwas nicht stimmte. Ich hatte Mühe beim Luftholen, offensichtlich hatte ich einen Schlag auf die Rippen bekommen. Ich ließ es daher ruhig angehen und wollte die 4. Runde zur Erholung nutzen. Auch die Tatsache, dass meine Verfolger aufschließen konnten, machte mich nicht sonderlich unruhig, denn ich hoffte, dass ich mich von den Sturzfolgen erholen würde. Leider gelang mir dies nicht und als in der 5. Runde Georg Egger am steilsten Stück volle Attacke fuhr, ging bei mir nichts mehr. Auf einmal stellten sich im Rücken und in den Beinen überall Krämpfe ein, die mich zunächst zu einer längeren Pause und schließlich zur Aufgabe zwangen.

Wer mich kennt, weiß aber, dass dies nicht der Untergang des Universums ist. Ich werde weiter hart arbeiten, um bei den anstehenden Rennen wieder fit zu sein.

Ein besondere Dank geht an alle meine Fans und Unterstützer, die extra nach Saalhausen angereist waren, um mich zu unterstützen. Ihr ward echt die Besten, leider konnte ich Euch Euren Einsatz diesmal nicht zurückzahlen. Ich verspreche Euch aber, dass ich alles daran setzen werde, dass dies beim nächsten Mal gelingt oder wie der Terminator sagen würde: I´ll be back!

Wer wissen möchte, wie dieser Support aussah:

Ruhrpottbiker, Ihr seid echt die Größten!!!

Mein Glückwunsch geht an den alten und neuen Deutschen Meister, Georg Egger und die Medaillengewinner Martin Frey und Sven Strähle.

15 Jun

Gelungene Generalprobe!

In XCO by Ben / 15. Juni 2015 / 0 Comments
Siegerehrung DHM Haltern

Foto: Peter Feldhaus

 

Auf einer der schönsten Strecken des NRW-Cups in Haltern am See fuhr ich am vergangenen Wochenende gleich drei Rennen in einem. Wie das geht? Nun, es ging um die Lorbeeren des NRW-Cups (2. Lauf), Haltern war außerdem der Auftakt zum Deutschland-Cup 2015 und für die Studierenden Deutschlands wurde in diesem Rennen gleichzeitig auch noch die Deutsche Hochschulmeisterschaft ausgetragen. Am Samstag kam noch die Deutsche Hochschulmeisterschaft im Campussprint hinzu, die den Auftakt des Rennwochenendes bildete.

Read more →

12 Jun

Gedenken in Haltern

In Allgemein,XCO by Ben / 12. Juni 2015 / 0 Comments

Am kommenden Wochenende steht für mich die Titelverteidigung meines Titels als Deutscher Hochschulmeister im MTB-Sprint (XCE) und das Rennen um die Deutsche Hochschulmeisterschaft im Cross-Country (XCO) an. Ausrichter ist diesmal der ATV-Haltern, der auf seiner Strecke am Dachsberg neben den Studenten, die um Meisterehren kämpfen, auch zahlreiche weitere starke Fahrer begrüßen kann, da das Rennen gleichzeitig auch der 2. Lauf zum NRW-Cup und der 1. Lauf zum Deutschland-Cup MTB ist.

In Haltern wird in diesem Jahr alles etwas gedämpfter sein. Um die Trauer um die Opfer des Flugzeugabsturzes in den Alpen nicht zu stören, hat der Veranstalter angekündigt, am Samstag bei den Sprintrennen auf jede Form der Moderation und der musikalischen Untermalung zu verzichten. Am Sonntag kommt dann noch das Gedenken um Annefleur Kalvenhaar, die im vergangenen Jahr beim Weltcup-Finale tödlich verunglückte, hinzu. Sie war Teamkameradin von ATV-Vorzeigesportler, Markus Schulte-Lünzum und hatte 2014 das Frauenrennen in Haltern gewonnen. Ihr zu Ehren werden Blumen an den Startnummern der Teilnehmer befestigt.

Zwei schöne Gesten, die ich persönlich sehr begrüße und die deutlich machen, dass es vieles gibt, was wichtiger ist als unser Sport.

01 Jun

Bildergalerie WC #2 Albstadt Copyright Ego-Promotion

In Allgemein by Ben / 1. Juni 2015 / 0 Comments

Zwiehoff

Worldcup #2 Albstadt

Worldcup #2 Albstadt

Worldcup #2 Albstadt

Worldcup #2 Albstadt

Worldcup #2 Albstadt

Worldcup #2 Albstadt

Worldcup #2 Albstadt

Worldcup #2 Albstadt

Worldcup #2 Albstadt

Worldcup #2 Albstadt

01 Jun

Gutes Publikum vs. schlechtes linkes Bein -> Heimweltcup Albstadt

In Allgemein by Ben / 1. Juni 2015 / 0 Comments

 

Nach der Enttäuschung der letzten Woche beim Weltcup in Nove Mesto wollte ich in Albstadt einiges besser machen. Ich habe ein paar kleinere Änderungen in der Vorbereitung durchgeführt, war mir aber schon nach den ersten Runden auf der Strecke sicher, dass Nove Mesto, gerade was meine Probleme im Downhill anging, ein Einzelfall bleiben würde.

Heimweltcup heißt immer auch ein Stück weit Teamgeist. Es sind mehr deutsche Fahrer am Start als sonst und als Nationalmannschaft treten wir geschlossen und gemeinsam auf. Frisch eingekleidet vom neuen Sponsor Puma wollten wir natürlich einen guten Eindruck beim deutschen Publikum hinterlassen.

Die Strecke in Albstadt kommt mir als Kletterer tendenziell eher entgegen. Das einzige Problem, was es zu lösen galt, war die Startphase. Zwar hat der Veranstalter im Gegensatz zu den letzten Jahren eine kurze Startloop eingeführt. Allerdings blieben in dieser auch nur gut 1,5 Minuten Zeit um mich von Platz 47 weiter nach vorne zu schieben.

Als dann am Sonntag um 9 Uhr der Startschuss fiel, wusste ich also, dass es gleich zur Sache gehen würde. Alle versuchten möglichst weit vorne in den ersten steilen Berg und vor allem in den ersten steilen Downhill zu gehen. Mir gelang es einigermaßen gut mich aus dem dichten Startgedränge rauszuhalten und mich in die Top 30 vorzuarbeiten. Die erste von sieben zu fahrenden Runden beendete ich auf dem 21. Platz. Motiviert vom deutschen Publikum wollte ich von da aus meine Aufholjagd starten und zeigen was in mir steckt. Dies gelang mir bis zur 4. Runde auch ganz gut. Ich konnte mich immer näher an die Top 15 bzw. sogar weiter vorne heran kämpfen. Leider hatte ich heute schon früher bemerkt, dass ich ein paar kleinere muskuläre Probleme hatte. Die linke Wade fing an zu zwicken und ich bekam einen leichten Krampf.

Das war kein besonders gutes Zeichen, gerade jetzt wo noch 3 Runden zu fahren waren. Mit ganz viel Wille und Kampf gelang es mir trotzdem genau auf der Grenze zwischen muskulärer Erschöpfung und einem zu langsamen Tempo zu fahren.
Ich rettete einen 18. Platz ins Ziel und war gleichzeitig bester Deutscher vor Georg Egger auf Rang 25.

Mit diesem Ergebnis habe ich einen soliden Start in die Weltcupsaison hingelegt, bin aber davon überzeugt, dass in mir noch mehr steckt, und freue mich bereits darauf das bei den nächsten internationalen Rennen auch zu beweisen.

Meine Vorbereitung auf meine „Heim-DM“ beginnt gleich heute. Den letzten Härtetest werde ich bei der deutschen Hochschulmeisterschaft in Haltern am See absolvieren. Drückt mir die Daumen, dass ich gesund und verletzungsfrei weiterkomme!

Worldcup #2 Albstadt

Worldcup #2 Albstadt Copyright EGO-Promotion